Konzert der „Krähen“

Am 27. April war es endlich soweit: Nachdem das Konzert wegen Corona immer wieder verschoben werden musste, standen nun die „Krähen“ auf der Bühne des Gässchens im Historischen Museums. Unter den zwölf Sängerinnen und Sängern war auch unser Vereinsmitglied Peter Schmidt. Motto des Konzerts war eine besondere Zahl: 808! Bielefeld hat vor 808 Jahren das Stadtrecht erhalten, die Sängerinnen und Sänger der Krähen sind zusammen 808 Jahre alt. Vor der Pause sangen sie acht Lieder, die Pause dauerte 808 Sekunden, und dann folgten wieder acht Lieder. Und eine Zugabe! Die Krähen überzeugten mit vierstimmigem, harmonischem Gesang, brachten das Publikum zum Lachen und zum Staunen. Mit ihrem Chorleiter Sebastian Döring sorgten sie für einen stimmungsvollen Abend. Nach dem Konzert waren sich alle einig: Krähen sind schon besondere, liebenswerte Singvögel, denen man gern zuhört!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.